eBay: Verkauf von StumbleUpon?

Dienstag, 14. April 2009 16:35
Ebay.gif

SAN FRANCISCO - StumbleUpon, bislang ein Tochterunternehmen von eBay Inc. (Nasdaq: EBAY, WKN: 916529), soll nun wieder in den Besitz der Gründer zurückgeführt worden sein. Laut US-Presseberichten soll das Start-Up zwei Jahre nach Verkauf an eBay erneut den Besitzer gewechselt haben.

Garrett Camp und Geoff Smith gründeten StumbleUpon in 2001 und verkauften den Dienst für 75 Mio. US-Dollar im Jahr 2007 an eBay. StumbleUpon bietet sogenannte „Web Content Recommendation“-Dienste an. Diese Services schlagen verwandte oder verknüpfte Inhalte zu gesuchten Personen, Daten oder Schlagworten vor, um die Internetsuche umfassender zu gestalten oder mögliche Schreibfehler des Anwenders zu beheben. Bei eBay kommen entsprechende Dienste etwa bei der Suche nach Auktionen zur Anwendung. StumbleUpon selbst bietet neben Suchergebnissen auch Listen an, die von Mitgliedern selbst gestaltet werden und besonders beliebte Internetseiten zu einem Thema umfassen. Auch Rezensionen werden auf der Seite veröffentlicht.

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...