eBay plant nun Börsengang des VoIP-Spezialisten Skype

Mittwoch, 15. April 2009 10:05
skype.JPG

SAN FRANCISCO - Das Online-Auktionshaus eBay Inc. (Nasdaq: EBAY, WKN: 916529) sorgte bereits gestern mit Verkaufs- und Abspaltungsgerüchten hinsichtlich der Tochterunternehmen Skype und StumbleUpon für Schlagzeilen. Nun sorgte eine Stellungnahme des Online-Unternehmens hinsichtlich der Zukunft von Skype für Aufsehen. 

Gestern sorgten Pressemeldungen aus den USA über einen möglichen Rückkauf von Skype durch die Gründer des Telefonanbieters für Aufsehen. Demnach befänden sich die beiden Skandinavier in Verhandlungen mit einem Konsortium aus möglichen Investoren, um die Kaufsumme aufbringen zu können. eBay wolle demnach mindestens 1,7 Mrd. US-Dollar für Skype kassieren. Der Kaufpreis in 2005 lag, inklusive verschiedener Bonuszahlungen an die Gründer von Skype, bei 3,1 Mrd. Dollar. Eine offizielle Stellungnahme des Auktionshauses blieb unterdessen allerdings aus. 

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...