eBay meldet Zahlen und reorgansisiert Skype

Donnerstag, 18. Oktober 2007 08:48
Skype_Logo.gif

SAN JOSE - Der weltweit führende Online-Auktionator eBay (Nasdaq: EBAY, WKN: 916529) muss für das vergangene dritte Quartal 2007 bedingt durch Abschreibungen auf seine Internet-Telefonie-Einheit Skype einen Verlust in dreistelliger Millionenhöhe ausweisen.

Zwar konnte eBay im jüngsten Quartal einen Rekordumsatz von 1,89 Mrd. US-Dollar melden, was einem Zuwachs von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht, gleichzeitig wies das Unternehmen aber einen Verlust von 936 Mio. Dollar oder 69 US-Cent je Aktie aus. Im Jahr vorher stand an gleicher Stelle noch ein Gewinn von 280,9 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie zu Buche.

eBay führt den Verlust im dritten Quartal auf Wertberichtigungen in Höhe von 900 Mio. Dollar im Zusammenhang mit Skype zurück. eBay hatte den VoIP-Spezialisten im Oktober 2005 für 2,6 Mrd. Dollar übernommen. Ohne Berücksichtigung etwaiger Sonderbelastungen wie Wertberichtigungen und Aktienkompensationskosten konnte eBay einen Nettogewinn von 563,8 Mio. Dollar oder 41 US-Cent je Aktie realisieren, was einem Zuwachs von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr (367,4 Mio. Dollar) entspricht.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte eBay die Markterwartungen deutlich übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 1,83 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 33 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...