eBay kündigt Gebührenanhebung für deutsche Privatkunden an

Montag, 16. Mai 2011 09:27
eBay

SAN JOSE (IT-Times) - Via Email hat das Online-Auktionshaus eBay seine registrierten Nutzer angeschrieben, wonach das Unternehmen zum 13. Juni 2011 seine Verkaufsprovisionen vereinheitlichen wird. Ab diesem Datum erhebt eBay von privaten Verkäufern pauschal eine Verkaufsprovision von neun Prozent auf den Verkaufspreis. Ab einem Verkaufspreis von 500,01 Euro und höher ist die Verkaufspreisprovision auf maximal 45 Euro begrenzt.

Durch die Preiserhebung wird das Verkaufen für Privatkunden über eBay teils deutlich teurer. Kostete ein Verkauf mit einem Endpreis von etwas über 500 Euro bislang 26,50 Euro, sind künftig 45 Euro fällig.

Nicht betroffen von dieser Änderung sind nach eBay-Angaben die Verkaufsprovisionen für Handyverträge, Fahrzeuge, Boote und Flugzeuge und Gebühren für Inserate. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder eBay via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...