eBay - Icahn erhöht den Druck und fordert Abspaltung von PayPal

E-Commerce

Dienstag, 25. Februar 2014 08:18
eBay_Inc.gif

PALO ALTO (IT-Times) - In einem offenen Brief fordert Investoraktivist Carl Icahn mit Nachdruck die Abspaltung des Online-Zahlungsdienstes PayPal vom eBay-Kerngeschäft. Icahn glaubt, dass nur eine Abspaltung von PayPal die Konkurrenzfähigkeit von eBay und PayPal gewährleistet. Icahn hatte zuletzt Anteile an eBay erworben, hält aber insgesamt weniger als ein Prozent an eBay.

Darüber hinaus moniert der Investor die völlige Missachtung der Rechenschaftspflicht von Seiten des eBay-Managements. Ferner kritisiert Icahn die Zusammensetzung des Verwaltungsrats von eBay, in der unter anderem der Intuit-Gründer Scott Cook sitzt. Nach Meinung von Icahn sind PayPal und Intuit heute eher direkte Konkurrenten. Dem eBay CEO John Donahoe wirft Icahn Naivität vor. eBay äußerte sich in einer ersten Reaktion auf die Forderungen dahingehend, weiter an PayPal festhalten zu wollen. eBay hatte PayPal Ende 2002 für 1,3 Mrd. US-Dollar gekauft. (ami)

Meldung gespeichert unter: eBay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...