eBay ersetzt Billpoint

Dienstag, 17. Dezember 2002 08:56

Wie der weltweit führende Online-Auktionator eBay (Nasdaq: EBAY<EBAY.NAS>, WKN: 916529<EBA.FSE>) jüngst seinen registrierten Nutzern mitteilte, wird der Online-Bezahldienst Billpoint in den nächsten Monaten auslaufen und durch den aufgekauften Online-Zahlungsdienst PayPal ersetzt. eBay kaufte den populären Zahlungsdienst PayPal im Juli für etwa 1,5 Mrd. US-Dollar. Als einer der ersten Schritte soll Billpoint Mitte Januar als Zahlungsfunktion für bestimmte Auktionsarten nicht mehr zur Verfügung stehen. Am 30. April soll dann auch der gesamte Online-Dienst, als auch die Web-Seite Billpoints abgeschaltet werden. Demnach werden Billpoint-Accounts nicht automatisch PayPal-Konten. Diese können aber vom jeweiligen Nutzer über einen entsprechenden Link über Billpoint.com erzeugt werden, heißt es bei eBay.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...