Earthlink unterhalb der Erwartungen

Mittwoch, 23. Januar 2002 09:58

Earthlink (Nasdaq NAS<ELNK.NAS>; WKN: 934498<ERL.ETR>): Der amerikanische Internet Service Provider Earthlink, in den USA hinter AOL führender Anbieter in diesem Segment, konnte die Erwartungen der Analysten für das vierte Quartal 2001 nicht ganz erfüllen. Zwar konnte das Unternehmen erstmals Gewinne auf EBITDA-Basis (Gewinne vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen) vermelden. Insgesamt gesehen konnte man aber die Verlustzone noch nicht verlassen. Zwar wurden die Verluste im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgefahren, doch die Erwartungen der Analysten sind nicht ganz erfüllt worden.

In Zahlen ausgedrückt stellt sich für das vierte Quartal 2001 folgendes Bild dar: der Umsatz betrug insgesamt 327 Mio. Dollar, was einem Umsatzsprung von knapp über 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ausmacht. Hauptgrund für diese positive Entwicklung ist übrigens der sich weiter positiv entwickelnde Abonnentenstamm, der im letzten Quartal um 65.000 Neukunden erweitert werden konnte. Der Verlust konnte von 52,2 Mio. Dollar im Vergleichszeitraum auf 19,5 Mio. Dollar zurückgefahren werden. Je Aktie ergibt sich somit ein Abschlag von 13 Cents. Die Analysten waren von einem Umsatz in der Größenordnung von etwa 332 Mio. Dollar ausgegangen und hatten den Verlust auf etwa 11 Cents je Aktie geschätzt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...