EA startet Medal of Honor mit Taliban-Kämpfern

Dienstag, 24. August 2010 15:37
Electronic Arts

NEW YORK (IT-Times) - Dass einschlägige Computerspiele mittlerweile eine so realistische Simulation von Kampfeinsätzen ermöglichen, dass auch die US-Armee verschiedene Titel in der Ausbildung verwendet, ist hinlänglich bekannt. Der Publisher EA setzt nun aber scheinbar auf eine andere Art von Gefechtssimulation.

Nach einem Bericht des Portals CrunchGear soll EA nun am 12. Oktober eine neue Version von Medal of Honor für die Konsolentypen PlayStation 3, Wii und Xbox 360 veröffentlichen. Zudem ist auch eine Variante für den PC geplant. Spieler sollen dann sowohl US-Soldaten als auch deren Widersacher, die Taliban, spielen können und so virtuelle US-Soldaten töten. In der internationalen Politik regte sich mittlerweile erster Widerstand gegen das neue Spiel, einzelne Politiker forderten Händler dazu auf, Medal of Honor nicht zu verkaufen. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Electronic Arts

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...