E-plus will sich mit neuen Mobilmarken durchsetzen

Donnerstag, 23. Februar 2006 11:26

E-Plus-Chef Thorsten Dirks kündigte heute in einem Gespräch mit der Financial Times Deutschland an, dass E-plus (WKN: 923612<MLE.FSE>) weitere Kooperationspartner und Mobilfunkmarken plane. Hierbei sei das Tochterunternehmen des holländischen Telefonkonzerns KPN vor allem an Vermarktungspartner interessiert. Dafür kämen auch Firmen in Frage die keine Verbindung zum Mobilfunkmarkt hätten, heißt es.

Im vergangenen Jahr sorgte E-Plus bereits mit einer Kooperation mit Simyo, dem Pauschalangebot Base und der Zusammenarbeit mit dem Lebensmitteldiscounter Aldi für einen Preiskampf unter den Wettbewerbern im Mobilfunkbereich. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes ist das mobile Telefonieren in Deutschland in den vergangenen zwölf Monaten um elf Prozent billiger geworden. Mit dem Start weiterer Marken dürfte der Preisdruck weiter anhalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...