E-Plus will auch DSL anbieten

Donnerstag, 7. Dezember 2006 00:00

DÜSSELDORF - T-Mobile hat es, Vodafone und O2 auch, nur E-Plus steht noch ohne da. Die Tochtergesellschaft der niederländischen KPN N.V. (WKN: 890963<KPN.FSE>) will demnächst auch Bündelangebote aus Mobilfunk und DSL-Anschluss anbieten. Einzig allein ein entsprechender Kooperationspartner fehlt noch.

E-Plus ist als drittgrößter Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland der einzige Anbieter ohne DSL-Angebot. Es sei jedoch nicht geplant, eigene Anschlüsse zu vermarkten, sagte E-Plus Chef Michael Krammer heute. Vielmehr sind die Düsseldorfer auf der Suche nach einem Partner. Einzig die Deutsche Telekom, Vodafone-Tochtergesellschaft Arcor und O2-Muttergesellschaft Telefonica schloss der Manager aus. Gleichwohl wäre E-Plus eine eigene Lösung lieber gewesen. Das Unternehmen bzw. KPN wurde in der Vergangenheit als Interessant für die vormals zur Disposition stehenden Deutschland-Aktivitäten von AOL und dem italienischen Anbieter Tiscali genannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...