E-Plus: Wachstum wieder als Ziel

Donnerstag, 20. März 2003 17:08

Die deutsche Mobilfunkgesellschaft E-Plus soll nach Plänen der Muttergesellschaft KPN (NYSE:KPN) wieder auf den Wachstumskurs gebracht werden. Entsprechende Aussage machte der Chef der KPN-Mobilfunksparte der Guy Demuynck gegenüber der Zeitung Financial Times Deutschland. Ziel der letzten Monate ist es gewesen, das Unternehmen zu konsolidieren. In vier Jahren möchte Demuynck auch in Deutschland schwarze Zahlen schreiben. Um diese zahlen zu erreichen, ist ein Marktanteil zwischen 18 und 20 Prozent nötig.

Um den gesamten KPN Konzern zu konsolidieren und die Schulden zu reduzieren hat man versucht die Kosten in den Griff zu kriegen. Davon waren auch die Ausgaben für die Akquise der Neukunden bei E-Plus betroffen. Als Resultat der Maßnahmen hat E-Plus in den letzten drei Jahren seinen Anteil am deutschen Mobilfunkmarkt verringert. Ende 2002 zählte das Unternehmen 7,3 Mio. Kunden - bei einem Marktanteil von 12,3 Prozent. Ende 1999 betrug der Marktanteil noch 16,3 Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...