E-Plus und Kabel Deutschland wollen kooperieren

Montag, 7. August 2006 00:00

HAMBURG – Der Mobilfunkbetreiber E-Plus, eine Tochtergesellschaft des niederländischen KPN-Konzerns (WKN: 984959<KPN.FSE>), plant mit dem Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland zu kooperieren. So heißt es in der heutigen Ausgabe der Financial Times Deutschland. Wie es heißt, sollen unter dem Stichwort Quadruple-Play die Dienste TV, Internet, Festnetz-Telefonie und Mobilfunk aus einer Hand angeboten werden.

Die Kooperation der beiden Unternehmen auf dem deutschen Markt scheint sinnvoll zu sein: Während der KPN-Konzern in Deutschland über kein Festnetz verfügt, gelingt es Kabel Deutschland nur schwer, über das Kabelnetz zum TV-Programm zusätzliche Geschäftsfelder aufzubauen. Die Deutsche Telekom, Vodafone und O2 haben bereits angekündigt, über das jeweils eigene Leitungsnetz Kombinationspakete aus Internet, Festnetz-Telefonie und Mobilfunk anzubieten. Triple Play heißt das Schlagwort, das die Branche derzeit in Atem hält. Bislang schien E-Plus von diesem Markt ausgeschlossen zu sein. Gemeinsam mit Kabel Deutschland könnte in dem Segment allerdings ein relevanter Player am Markt agieren. Über eventuelle finanzielle Details einer Zusammenarbeit wurde noch nichts weiter bekannt gegeben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...