E-Plus-Übernahme: Telefónica geht in die Offensive mit Mobilfunkfrequenzen

Mobilfunknetzbetreiber

Dienstag, 15. April 2014 16:01
Telefonica Unternehmenslogo

MÜNCHEN/MADRID (IT-Times) - Im Ringen des O2-Mutterkonzerns um die Übernahme von E-Plus legte Telefónica der EU-Kommission jetzt ein konkretes Angebot vor. Offenbar sei das Unternehmen bereit, auf einige Mobilfunkfrequenzen zu verzichten.

Schon vor wenigen Tagen wollte Telefónica durch Zugeständnisse die EU-Kommission milde gegenüber der 8,9 Mrd. Euro-Übernahme stimmen. Jetzt wurden Details dieses Angebots bekannt. Wie die Financial Times unter Berufung auf vertrauliche Unterlagen veröffentlichte, habe das spanische Telekommunikationsunternehmen in Brüssel angeboten, einen relativ kleinen Anteil an Hochfrequenzspektrum an einen externen Anbieter zu vermieten.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...