E-Plus Mutter KPN reduziert nach Quartalszahlen den Ausblick

Dienstag, 24. Juli 2012 17:12
Koninklijke KPN

DEN HAAG (IT-Times) - Der niederländische Netzbetreiber KPN hat heute die Zahlen für das zweite Quartal 2012 veröffentlicht und einen Umsatzrückgang von drei Prozent verbucht.

Wie dem Geschäftsbericht zum zweiten Quartal 2012, wie auch dem ersten Halbjahr 2012, zu entnehmen ist, sank der Umsatz in den Monaten vier bis sechs 2012 um 3,7 Prozent auf 3,154 Mrd. Euro. Das EBITDA reduzierte sich im gleichen Zeitraum um 13 Prozent auf 1,139 Mrd. Euro. Der operative Gewinn bezifferte sich auf 591 Mio. Euro, ein Rückgang um 21 Prozent. Ähnlich entwickelte sich auch der Nettogewinn im zweiten Quartal 2012; er reduzierte sich um 24 Prozent auf 315 Mio. Euro. Pro Aktie ergibt sich ein Ergebnis von 0,23 Euro (minus 18 Prozent).

Trotz der rückläufigen Entwicklungen bei Umsatz und Gewinn, sind die Zahlen für das zweite Quartal 2012 zumindest im Bezug auf den Nettogewinn keine durchweg schlechten Nachrichten. So reduzierte sich dort die negative Entwicklung, wie sich an den Zahlen für das erste Halbjahr 2012 sehen lässt.

Für die ersten sechs Monate 2012 wies KPN N.V. (WKN: 890963) einen Umsatz von 6,312 Mrd. Euro aus (minus 2,5 Prozent). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 2,243 Mrd. Euro 13 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Ebenfalls stabil verhielt sich das rückläufige operative Ergebnis (EBIT), welches für das erste Halbjahr mit 1,155 Mrd. Euro um 21 Prozent schrumpfte. Der operative Gewinn sank um 40 Prozent auf 603 Mio. Euro, pro Aktie ergibt sich ein Gewinn von 0,43 Euro (minus 36 Prozent).

Nach den Zahlen gesenkt hat KPN den Ausblick für das Gesamtjahr 2012 wie auch 2013. Die geplante Dividende pro Aktie für 2012 soll nun nur noch bei 0,35 Euro liegen und im Jahr 2013 bei mindestens 0,35 Euro. (vue)

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...