E-Plus: Kundenzahlen steigen, Umsatz stagniert

Dienstag, 27. April 2010 10:45
E_plus_Logo.gif

DÜSSELDORF (IT-Times) - Die E-Plus Gruppe, Tochterunternehmen des niederländischen Telekommunikationsunternehmens KPN N.V. (WKN: 890963), veröffentlichte heute die Zahlen des ersten Quartals 2010. Der in Deutschland aktive Mobilfunknetzbetreiber sieht sich auf Basis der ersten drei Monate für das weitere Geschäftsjahr gerüstet.

Der Umsatz des ersten Quartals 2010 lag mit 768 Mio. Euro leicht unter dem Vorjahreswert von 774 Mio. Euro. Davon wurden 729 Mio. Euro als Serviceumsatz aus Mobilfunkdienstleistungen verbucht (2009: 734 Mio. Euro). Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von E-Plus lag mit 321 Mio. Euro ebenfalls knapp unter dem 2009er Wert von 322 Mio. Euro. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 41,8 Prozent (Vorjahr: 41,6 Prozent).

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...