E-Plus kritisiert Regulierungspolitik

Mittwoch, 18. Mai 2011 11:25
eplus.jpg

DÜSSELDORF (IT-Times) - Der Mobilfunknetzbetreiber E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG ist ein Jahr nach der Auktion der Mobilfunkfrequenzen in Deutschland mit dem Ausbau des Frequenzspektrums zufrieden, sieht aber einen Hemmschuh durch Mitbewerber und die Regulierungspolitik.

Durch den im vergangenen Jahr begonnenen Netzausbau habe E-Plus 80 Prozent des UMTS-Netzes auf die Standrads HSDPA und HSPA+ aufgerüstet. Auch im Geschäftsjahr 2011 will E-Plus den Ausbau des Datennetzes weiter vorantreiben. Rafal Markiewicz, Chief Technical Officer der E-Plus Gruppe, kommentierte: „In den Ballungsräumen sind wir bereits sehr stark, das weiten wir jetzt aufs Land aus.“

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...