E-Plus kippt Prepaid-Roaming-Gebühren

Mobilfunknetzbetreiber

Montag, 10. März 2014 18:08
E_plus_Logo.gif

DÜSSELDORF (IT-Times) - Die E-Plus Gruppe gab heute bekannt, die Prepaid-Roaming-Gebühren in Europa abschaffen zu wollen. Im Gegenzug gibt es neue alternative Tarife für die Kunden.

Seit Anfang März 2014 schafft E-Plus schrittweise das Roaming für Prepaid-Kunden im europäischen Ausland ab. Mitte April sollen Ortel, Mobilka und AY Yildiz und bald darauf weitere Marken und Partner folgen. Stattdessen gibt es nun eine EU-Reise Flat für Vertragskunden. Zudem sollen Auslandstarife für Prepaid-Kunden folgen, womit diese in Zukunft im EU-Ausland für ihre Gespräche und die mobile Datennutzung nicht mehr als zu Hause zahlen.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...