E-Plus bricht mit Bitkom

Donnerstag, 13. September 2007 16:55
Koninklijke KPN

E-Plus, ein Mobilfunk-Tochterunternehmen der niederländischen KPN, zieht sich aus dem Branchenverband der Informations- und Kommunikationstechnologie (Bitkom) zurück. Zum Jahresende wolle das Unternehmen den Verband verlassen, so die Berliner Zeitung unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen.

Demnach soll zu Unstimmigkeiten über die Ausrichtung der Verbandsarbeit gekommen sein. Bitkom-Geschäftsführer Bernd Rohleder bedauerte den Austritt von E-Plus. Es sei das erste Mal seit sieben Jahren, dass sich ein so großes Unternehmen aus dem Bitkom zurückziehe. Insgesamt seien 2007 113 neue Mitglieder den Verband beigetreten, so Rohleder weiter. Nach Abzug der Austritte konnte so die Mitgliederzahl um 50 erhöht werden.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...