E-Plus bietet über Base nun auch gebrauchte Handys an

Dienstag, 8. Dezember 2009 17:58
Koninklijke KPN

DÜSSELDORF (IT-Times) - Eigentlich gelten die neuesten Smartphones als wichtige Prestigemodelle und Umsatzbringer für Mobilfunkanbieter. Der Netzbetreiber E-Plus, Tochterunternehmen der niederländischen KPN N.V., geht nun bei der Marke Base allerdings einen anderen Weg.

Wie E-Plus heute mitteilte, sind bei Base künftig auch gebrauchte und auf ihre Funktionsfähigkeit überprüfte Mobiltelefone zu haben. Dabei liege der Fokus auf aktuellen Modellen, die dann allerdings günstiger zu haben seien als ein neues Gerät. Das Angebot umfasst dabei die Marken Nokia, Sony Ericsson und HTC. Anders als bei neuen Smartphones garantiert E-Plus nicht für die Verfügbarkeit der einzelnen Geräte, es gibt kein festes Kontingent, sondern ein wechselndes Angebot. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...