E-Learning-Netzwerk D-ELAN und BITKOM fusionieren

Donnerstag, 7. Juni 2012 12:23
BITKOM

- Organisation mit Sitz in Essen beschließt Vereinigung mit BITKOM
- „Wichtiger Schritt zur Stärkung von E-Learning“
 

Berlin/Essen, 7. Juni 2012

E-Learning, das Lernen mit elektronischen Medien, wird ein zentraler Teil der Aus- und Weiterbildung. Die größte deutsche E-Learning-Organisation D-ELAN will jetzt ihre Fachkompetenz in den Hightech-Bundesverband BITKOM einbringen. D-ELAN steht für „Deutsches Netzwerk der E-Learning Akteure e.V.“. Auf der Mitgliederversammlung am 6. Juni in Frankfurt am Main hat D-ELAN einstimmig eine Vereinigung mit BITKOM beschlossen. Damit nimmt das Netzwerk ein entsprechendes Angebot des BITKOM an. Um die Kräfte im Zukunftsfeld des Digitalen Lernens zu stärken, sei ein Zusammengehen die optimale Lösung, erklärte D-ELAN-Vorsitzender Dr. Lutz P. Michel. „Das ist ein wichtiger Schritt zur Stärkung des E-Learning in Deutschland. Unsere Mitglieder profitieren von der organisatorischen Kraft und hervorragenden Vernetzung des BITKOM, und die fachliche Kompetenz des D-ELAN stärkt den BITKOM auf dem Gebiet der technologiegestützten Bildung.“ BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder erklärte: „Die Verbesserung von Bildungspolitik und -praxis ist dabei die wohl wichtigste Aufgabe des BITKOM. Wir freuen uns, dass uns D-ELAN unterstützt, und heißen alle neuen Mitglieder herzlich willkommen.“

Der Frankfurter Beschluss bedeutet unter anderem, dass die D-ELAN-Mitglieder den Kern eines neu geschaffenen Arbeitskreises mit mehreren Projektgruppen für E-Learning im BITKOM bilden werden. Dieses Gremium stößt bei BITKOM-Mitgliedern auf großes Interesse und wird drei bestehende D-ELAN-Fachausschüsse zu Social Learning, Mobile Learning und Qualität weiterführen. Auch die Zukunft des etablierten Innovations- und Nachwuchspreises für E-Learning, „D-ELINA“, ist gesichert. Er wird unter dem Dach des BITKOM auch künftig verliehen werden. Kontinuität wird es zudem bei der langjährigen Kooperation des D-ELAN mit der LEARNTEC geben, der wichtigsten deutschen E-Learning-Messe.

BITKOM erwartet durch den Beschluss rund 30 neue Mitglieder. Am 27. Juni tagt dann in Berlin erstmals der erweiterte BITKOM-Arbeitskreis „Learning Technologies“.

BITKOM-Pressestelle

Christian Spahr

Pressesprecher

Medienpolitik & Recht

Tel.: +49.30.27576-112

c.spahr@bitkom.org

 

D-ELAN

Folkwangstraße 1

45128 Essen

 

Ansprechpartner
Dr. Lutz P. Michel

Vorstandsvorsitzender
Tel.: +49.201.720270

michel@d-elan.net

Der BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien) vertritt mehr als 1.700 Unternehmen, davon 1.100 Direktmitglieder mit 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Nahezu alle Global Player sowie 800 Mittelständler und zahlreiche gründergeführte Unternehmen werden durch BITKOM repräsentiert. Hierzu zählen Anbieter von Software & IT-Services, Telekommunikations- und Internetdiensten, Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien.

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...