DuPont und Yingli schließen Photovoltaik-Millionen-Deal ab

Dienstag, 14. Februar 2012 10:42
Dupont_Front1InnovationCenter.jpg

WILMINGTON (IT-Times) - Das US-amerikanische Unternehmen DuPont und Yingli Energy China haben einen Vertrag über Photovoltaik-Materialien abgeschlossen. Ziel ist die schnelle Umstellung von fossilen Energiequellen auf Solarenergie.

Materialien im Wert von 100 Mio. US-Dollar will Yingli dem US-amerikanischen Hersteller demnach abkaufen. Von dem Vertrag würden dann langfristig nicht nur die beiden Unternehmen, sondern auch die Endnutzer profitieren, so der DuPont-Präsident David Miller. Durch die neuen Materialien von E.I. du Pont de Nemours and Company (NYSE: DD, WKN: 852046) sollen die Yingli-Module zukünftig noch effizienter und langlebiger sein.

Meldung gespeichert unter: E. I. du Pont de Nemours and Company

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...