DTAG nach Zahlen schwächer

Dienstag, 23. Januar 2001 13:39

Die Aktien der deutschen Telekom (WKN: 555750) sacken nach Angabe einiger vorläufiger Zahlen weiter ab. Einige Analysten zeigten sich von dem Ergebnis enttäuscht, wobei sie in den Zahlen auch ein verstecktes Minus von ca. einer Mrd. Euro im vierten Quartal entdeckt haben wollen.

Das Unternehmen selber gab am Dienstag Morgen bekannt, dass es im Geschäftsjahr 2000 eine "schwarze Null" erwirtschaftete hat. Der Jahresüberschuss wird voraussichtlich 7,4 Mrd. Euro betragen deutlich mehr als die im vergangenen Jahr erwirtschafteten 1,25 Mrd. Euro. Analysten zeigten sich mit diesem Ergebnis dennoch nicht zufrieden. Bereits nach den ersten drei Geschäftsquartalen habe das Unternehmen einen Geschäftsüberschuss von 8,445 Mrd. Euro erzielt. Der Unternehmenssprecher begründete den Rückgang des Jahresüberschusses mit den außerordentlichen Aufwendungen und Goodwill-Abschreibungen. Über einen möglichen Gewinn oder Verlust im vierten Quartal konnte der Unternehmenssprecher noch keine Angaben machen. Der Jahresumsatz stieg um rund 15% auf 40,9 Mrd. Euro. Die vollständigen Geschäftsergebnisse wird das Unternehmen am 24. April auf der Bilanzpressekonferenz darstellen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...