DTAG: Kabelnetze an Konsortium verkauft

Dienstag, 28. Januar 2003 16:02

Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) hat durch den Verkauf der verbliebenen sechs Kabel-TV-Regionen an ein Finanzkonsortium einen Betrag von 1,725 Mrd. Euro in bar erzielt. Dem Finanzkonsortium gehören Apax Partners, Goldman Sachs Capital Partners und Providence Equity an, berichtete die Telekom am Dienstag.

Verschiedene Bedingungen vorausgesetzt, u.a. muss die EU-Kartellbehörde zustimmen, soll die Transaktion bis Ende März diesen Jahres vollzogen sein. Der Erlös durch den Verkauf soll der weiteren Reduzierung des Schuldenberges dienen. Insgesamt sind von dem Verkauf der sechs Kabelnetz-Regionen und deren zentralen Einheiten rund 2.500 Mitarbeiter betroffen.

Die Aktien der DTAG notierten am Dienstag um 14:28 Uhr mit einem Minus von 2,55 Prozent bei 11,85 Euro. (sge)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...