Drillisch will eigene Aktien verkaufen

Mobilfunk-Service-Provider

Dienstag, 25. November 2014 09:31
Drillisch

MAINTAL (IT-Times) - Drillisch will finanziell flexibler werden und denkt auch an mögliche Übernahmen. Hierfür hat das das Unternehmen bekannt gegeben, eigene Aktien veräußern zu wollen.

Mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschloss der Vorstand, 5.189.015 von der Gesellschaft gehaltenen eigenen Aktien, welche rund 9,76 Prozent des Grundkapitals entsprechen, im Wege eines beschleunigten Platzierungsverfahrens bei institutionellen Investoren marktnah zu platzieren.

Mitte November konnte die Drillisch AG (WKN: 554550) den Negativtrend durchbrechen und im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2014 steigende Gewinne ausweisen. Auch der Umsatz verbesserte sich leicht. Zudem gab der deutsche Mobilfunk-Serviceprovider Kaufpläne für yourfone bekannt. (lsc/ami)

Folgen Sie uns zum Thema Drillisch, Telekommunikation und/oder Mobile via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...