Drillisch verzeichnet rückläufigen Umsatz

Freitag, 5. August 2011 10:29
Drillisch

MAINTAL (IT-Times) - Drillisch musste im zweiten Quartal 2011 einen deutlichen Rückgang der Umsatzerlöse hinnehmen. Verbesserte Margen sorgten trotzdem für ein steigendes operatives Ergebnis bei dem deutschen Mobilfunk-Service-Provider.

So sank der Umsatz der Drillisch AG (WKN: 554550) gegenüber dem Vorjahresquartal von 92,4 Mio. auf 80,1 Mio. Euro. Trotz der rückläufigen Umsatzzahlen verbesserte sich im gleichen Zeitraum das Ergebnis vor Zinsen. Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 12,1 Mio. auf 13,2 Mio. Euro. Diese gegenläufige Entwicklung ist einer von 13 auf 16,5 Prozent gestiegenen EBITDA-Marge zu verdanken. Von Seiten des Unternehmens hieß es dazu, man habe bewusst auf das margenschwache Geschäft u.a. mit Hardware verzichtet.

Auch mit Blick auf das erste Halbjahr verzeichnete Drillisch einen Rückgang der Umsatzerlöse. Gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres gingen sie von 177 Mio. auf 160,4 Mio. Euro zurück. Wie auch im zweiten Quartal zeigten die operativen Werte trotz des rückläufigen Umsatzes Aufwärtstendenz. Nach einem EBITDA von 23 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2010 meldete Drillisch für den bisherigen Verlauf dieses Jahr ein EBITDA von 25,7 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge kletterte von 13 auf 16 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Drillisch

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...