Drillisch und Deutsche Telekom begraben das Kriegsbeil

Rechtsstreit

Donnerstag, 22. März 2012 09:15
Drillisch

MAINTAL (IT-Times) - Drillisch und die Deutsche Telekom haben den seit Herbst vergangenen Jahres anhängigen Rechtsstreit wegen vermeintlicher Unregelmäßigkeiten bei Provisionszahlungen nun außergerichtlich beigelegt.

Die Deutsche Telekom hatte im Oktober 2011 gegen den Mobilfunk-Service-Provider Drillisch AG (WKN: 554550) schwere Vorwürfe erhoben und jegliche Zusammenarbeit fristlos gekündigt. Die Deutsche Telekom beschuldigte das Drillisch-Tochterunternehmen Simply, mehrere zehntausend Anschlüsse freigeschaltet zu haben, ohne dass rechtsgültige Verträge vorgelegen hätten, um so in den Genuss von überhöhten Provisionszahlungen zu kommen. Drillisch hatte diese Vorwürfe stets zurückgewiesen und mit Klagen gegen die Deutsch Telekom AG geantwortet.

Meldung gespeichert unter: Drillisch

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...