DRAMeXchange: DRAM-Markt wieder im Aufwind

Mittwoch, 24. März 2010 10:40
Samsung

TAIPEI (IT-Times) - Der weltweite DRAM-Markt sieht sich nach einer langjährigen Durststrecke wieder im Aufwind. Laut den Marktforschern aus dem Hause DRAMeXchange kletterte der Spot-Preis für einen DDR3-Speicher zuletzt wieder auf 3,0 US-Dollar.

Der DRAM-Markt steht nach Meinung der Marktforscher vor einer profitablen Wachstumsphase, die mindestens drei Jahre andauern dürfte. Hintergrund sei die Erholung der Weltwirtschaft, sowie die Zurückhaltung der DRAM-Hersteller beim Ausbau der Produktionskapazitäten.

Zuletzt hatten führende DRAM-Hersteller wie Samsung Electronics (WKN: 896360), Micron Technology und PowerChip Semiconductor angekündigt, sich mit Expansionsvorhaben zurückhalten zu wollen, wie der Branchendienst DigiTimes berichtet.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...