Dommermuth: United Internet ist mehr als DSL

Mittwoch, 27. Dezember 2006 00:00

MONTABAUR - Mit der United Internet AG (WKN: 508903<UTDI.FSE>) verbinden die meisten Menschen vor allem Internetanschlüsse - zu Unrecht, findet Vorstandschef Ralph Dommermuth. DSL sei nur ein Teilbereich, sagte der Manager gegenüber dem Handelsblatt.

„Mit DSL machen wir nur einen kleinen Teil unseres Gewinns, es sind noch nicht einmal 15 Prozent“, wurde Dommermuth zitiert. Vor allem die Anlaufkosten bei neuen Nutzern drücken die Gewinne. „Alleine die 200 000 Neukunden, die wir in diesem Quartal gewinnen wollen, werden schätzungsweise zwischen 30 und 40 Mio. Euro kosten. Das geht natürlich von den Gewinnen im DSL-Geschäft ab.“ Auch bliebt die Frage, wie lange der DSL-Boom in Deutschland anhalten wird. United Internet als Nummer zwei mit 2,09 Millionen Kunden (Stand: Ende September 2006) wird den anstehenden Preisdruck zu spüren bekommen. Aus diesem Grund verfolgt der Unternehmensgründer und Großaktionär eine andere Strategie: „Das ist die eigentliche Story bei DSL: Das Geschäft stark, aber dennoch profitabel wachsen lassen und dann basierend auf dem Breitbandanschluss weitere Geschäfte aufbauen.“

Mit „weiteren Geschäften“ meint Dommermuth beispielsweise das Filmportal Maxdome. Hier sollen weitere Studios ins Boot geholt werden, um das Video-on-Demand-Angebot zu erweitern. „Die Gespräche laufen bereits“, sagte Dommermuth. In dem neuen Bündelangebot 3DSL sind zudem neben Telefon und Internet 100 Filme inklusive. „Das Angebot kommt bei unseren Kunden sehr gut an. Ich denke, wir können unser Ziel von 200.000 Neukunden bei DSL im vierten Quartal schaffen.“

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...