DoCoMo will weiter in Asien investieren

Freitag, 10. Juli 2009 08:32

(IT-Times) - Japans führender Mobilfunkspezialist NTT DoCoMo sucht weitere Investmentmöglichkeiten in Asien, nachdem der japanische Mobilfunkmarkt zunehmend gesättigt ist. Eine entsprechende Zielrichtung gab DoCoMo-Chef Ryuji Yamada gegenüber Reuters aus.

Erst kürzlich hatte sich DoCoMo mit 26 Prozent an Indiens sechstgrößten Mobilfunknetzbetreiber Tata Teleservices beteiligt. Gleichzeitig haben die Japaner 30 Prozent an der Axiata-Tochter in Bangladesh sowie eine 16,5%ige Beteiligung an dem malaysischen Mobilfunknetzbetreiber U-Mobile erworben.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...