DoCoMo plant Investitionen in 3G-Handy-Entwicklung

Freitag, 19. Dezember 2003 11:53

NTT DoCoMo Inc. (WKN: 916541): Der größte japanische Mobilfunkbetreiber, NTT DoCoMo, ein Tochterunternehmen des Telekommunikationskonzerns Nippon Telegraph and Telephone (NTT), hat bekannt gegeben, in den nächsten beiden Geschäftsjahren verstärkt in die Entwicklung von 3G-Mobiltelefonen investieren zu wollen.

Konkret plane das Unternehmen in den kommenden beiden Geschäftsjahren jeweils rund 37 Milliarden Yen an die Entwicklungspartner Fujitsu, Mitsubishi Electric, Motorola Japan, NEC, Sharp und Panasonic Mobile Communications zu verteilen. Insbesondere sollen Mobilfunkgeräte mit den Betriebssystemen Linux und Symbian mit HSDPA-Technologie entwickelt werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...