Doch kein Börsengang von Kabel BW?

Montag, 21. März 2011 17:06

HEIDELBERG (IT-Times) - Der schwedische Finanzinvestor EQT von Kabel BW hat sich noch nicht endgültig für den Börsengang entschieden. Mittlerweile tendiert der Investor mehr zum Verkauf an die beiden höchst bietenden Interessenten.

Der Kabelnetzbetreiber Kabel BW, Wettbewerber der Kabel Deutschland AG (WKN: KD8888), gab Anfang März 2011 bekannt, noch im ersten Halbjahr 2011 einen Börsengang vorbereiten zu wollen. Heute berichtete die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland, dass der Netzbetreiber nun kurz vor dem Verkauf stehe. Es müsse nur noch die Entscheidung zwischen dem US-Kabelkonzern Liberty Global und dem britischen Finanzinvestor CVC getroffen werden. Ein Grund für den Stimmungswechsel seien mögliche Auswirkungen des Erdbebens in Japan.

Meldung gespeichert unter: Liberty Global

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...