DivX folgt Youtube

Montag, 19. März 2007 00:00

SAN DIEGO - Nach Microsofts Soapbox will sich nun auch der US-amerikanische Videocodec-Spezialist DivX Inc (Nasdaq: DIVX<DIVX.NAS>, WKN: A0KFQE<N1V.FSE>) mit einer neuen Geschäftsidee als wettbewerbsfähig im Hinblick auf Googles Portal Youtube.com zeigen. Im Unterschied zu bisherigen Geschäftsmodellen soll die Präsentation des Videomaterials nicht über Werbung, sondern über die eigene Web-Plattform Stage6 finanziert werden.

Für die Umsetzung des Projektes werde DivX ein Abrechungssystem einführen. Nach Unternehmensangaben will man mit dem Verkauf im zweiten Quartal 2007 beginnen. Neben Werbung und dem Angebot von Kinofilmen, beabsichtigt DivX, mit Amateurvideos Gewinne zu erzielen. Hierbei würden Laienproduzenten Filme über Stage6 zum Verkauf anbieten können und DivX einen Anteil des Preises einbehalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...