Disney trennt sich von Miramax Films

Freitag, 30. Juli 2010 15:13
Miramax.gif

LOS ANGELES (IT-Times) - Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney (NYSE: DIS, WKN: 855686) hat sich von seinem Filmstudio Miramax Films getrennt und das Studio an eine Investorengruppe für rund 660 Mio. US-Dollar verkauft. Damit endet gleichzeitig eine 17-jährige Partnerschaft mit dem Studio.

Wie die New York Times und die Los Angeles Times berichten, hat Disney ein entsprechendes Verkaufsabkommen mit der Investorengruppe Filmyard Holding unter Führung von Hollywood-Kenner Ronald Tutor abgeschlossen.

Disney hat bereits seit längerem Ausschau nach einem Käufer für Miramax gehalten. Das Filmstudio zeichnete unter anderem für Oscar-prämierte Filme wie „My Left Foot“ (1989), „Pulp Fiction“ (1994) und „Good Will Hunting“ (1997) verantwortlich.

Meldung gespeichert unter: The Walt Disney Company

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...