Dish Network kauft marode Satellitenfirma DBSD für eine Mrd. US-Dollar

Mittwoch, 2. Februar 2011 10:07
Dish Network

ENGLEWOOD (IT-Times) - Der amerikanische Satelliten-TV-Anbieter Dish Network kauft die bankrotte US-Satellitenfirma DBSD North America für rund eine Mrd. US-Dollar. Mit dem Schachzug will Dish die angeschlagene Firma vor der Insolvenz retten.

Dish will demnach dem Unternehmen mit einem Kredit in Höhe von 87,5 Mio. US-Dollar unter die Arme greifen. Das Insolvenzgericht muss dem Vorhaben allerdings noch zustimmen, bevor DBSD durch Dish übernommen werden kann. Auch die Federal Communications Commission (FCC) muss dem Deal noch zustimmen.

Die in Reston/Virginia ansässige und im Jahr 2004 gegründete DBSD bietet satellitengestützte Kommunikationsdienste für den mobilen Datenverkehr an. Seit Mai 2009 steht das Unternehmen allerdings unter Gläubigerschutz. Mit Hilfe der Dish-Investitionen will DBSD das Konkursverfahren (Chapter 11) verlassen.

Meldung gespeichert unter: Dish Network

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...