Direktverkauf: Punktgewinn für Tesla Motors in New Jersey

Elektromobilität

Dienstag, 17. März 2015 14:01
Tesla Model S

TRENTON (IT-Times) - Tesla Motors ist seinem Ziel, künftig seine Elektroautos in US-Bundesstaaten direkt an Endkunden zu verkaufen, einen großen Schritt näher gekommen. Der von Demokraten kontrollierte Senat in New Jersey hat eine Gesetzesvorlage mit 30:2 Stimmen genehmigt, wonach Autoherstellern der direkte Verkauf ihrer Fahrzeuge an Endkunden ermöglicht werden soll, berichtet CNNMoney.

Das geplante Gesetz soll nunmehr zur Unterzeichnung bei US-Gouverneur Chris Christie vorgelegt werden. Tesla betreibt derzeit zwei Niederlassungen in New Jersey und verkauft in diesem US-Bundesstaat seit 18 Monaten seine Elektroautos, allerdings dienen diese Niederlassungen eher als Showräume. Interessierte Kunden in New Jersey können die Fahrzeuge bislang nur außerhalb von New Jersey oder online kaufen. Zuletzt kämpfte Tesla mit Absatzproblemen in China. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Tesla Motors, E-Mobility und/oder Elektroauto via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Elektroauto

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...