DirecTV verabschiedet sich aus dem Bieterrennen um Hulu

Montag, 5. September 2011 15:17
Hulu.gif

LOS ANGELES (IT-Times) - Der amerikanische Satelliten-TV-Betreiber DirecTV ist aus dem Bieterwettbewerb um das Videoportal Hulu ausgeschieden, nachdem DirecTV ein zu niedriges Gebot abgegeben haben soll, berichtet die Financial Times.

Das Videoportal Hulu steht seit Juni zum Verkauf, nachdem sich die Eigentümer Disney, Comcast und Providence Equity nicht auf eine gemeinsame Zukunftsstrategie des Streaming-Services einigen können. Interesse an Hulu werden neben Yahoo, auch Amazon.com und Dish Network nachgesagt, wobei die Eigentümer Gebote in Höhe zwischen 1,5 und 2,0 Mrd. Dollar für Hulu erwarten.

Nachdem DirecTV (Nasdaq: DTV, WKN: A0YFCG) ausgeschieden ist, werden dem Online-Händler Amazon.com die besten Chancen für die Übernahme von Hulu eingeräumt, da der aktuelle Hulu CEO Jason Kilar zuvor als Manager bei Amazon.com tätig war und eng mit Amazon CEO Jeff Bezos in Kontakt steht, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Comcast

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...