DirecTV-Kunden verlieren Zugang zu Viacom-Sendern

Mittwoch, 11. Juli 2012 11:07
DirecTV

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem die Verhandlungen zwischen DirecTV und dem Medienkonzern Viacom überraschend gescheitert sind, haben rund 20 Millionen DirecTV-Kunden keinen Zugang mehr zu 26 Viacom-Sendern. Populäre Kanäle wie MTV, Nickelodeon und Comedy Central blieben ab Mitternacht dunkel, wie Bloomberg berichtet.

Viacom hatte am 9. Juli an DirecTV (Nasdaq: DTV, WKN: A0YFCG) an neues Gebührenschema gesendet, Amerikas größter Satelliten-TV-Service hatte darauf aber nicht reagiert, so Viacom. Darum hatte Viacom nunmehr entschieden, seine Sender aus dem Netzwerk zu nehmen. Bei DirecTV verweist man auf die hohen Forderungen von DirecTV. Dadurch hätte DirecTV-Kunden eine Preiserhöhung um mehr als 30 Prozent gedroht, so DirecTV Content-Manager Derek Chang.

Meldung gespeichert unter: DirecTV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...