Die Internationalisierungsstrategie von United Internet

Freitag, 11. März 2011 17:38
United Internet

MONTABAUR (IT-Times) - Bei United Internet plant man gemäß eigenen Angaben, im europäischen Ausland wachsen zu wollen. Hier sind Akquisitionen ebenso denkbar wie der Aufbau eigener Standorte. In der Pipeline hat das Unternehmen diesbezüglich derzeit allerdings nichts Konkretes. In vergangenen Jahren war man bei United Internet vor allem im Bereich der Online-Werbevermarktung international aktiv, ein Geschäftsfeld aus dem man sich mittlerweile weitestgehend zurück gezogen hat.

In 2000 übernahm das Unternehmen Internet-Werbevermarkter in England, Spanien und in Belgien und gründete eine Gesellschaft in der Schweiz und in Frankreich. Mit Ausnahme der französischen Niederlassung kümmerte man sich in allen anderen ausländischen Standorten ausschließlich um die Online-Werbevermarktung.

2003 folgte mit der Marke 1&1 der Markteintritt in die USA, im gleichen Jahr begann man mit der Marke GMX, in Österreich kostenpflichtige E-Mail- und Messaging-Dienste anzubieten. Daraufhin ruhten die Internationalisierungsstrategien von United Internet zunächst, ehe in 2006 die britische Fasthosts Internet Limited zu einem Preis von 61,5 Mio. Britischen Pfund übernommen wurde, um die Hosting-Aktivitäten in England weiter auszubauen. Mit 1&1 wagte man sich 2007 in den spanischen DSL-Markt, im Folgejahr erwarb man 100 Prozent des britischen Fasthosts-Resellers Dollamore Ltd. Im Rahmen der Übernahme kaufte man auch dessen 130.000 Kundenbeziehungen.

Meldung gespeichert unter: United Internet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...