Die Deutsche Telekom würde sich selbst nicht kaufen

Dienstag, 14. September 2010 10:34
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG verfolgt die Strategie, dass profitable Übernahmen zum Wachstum des Konzerns beitragen sollen. Die Messlatte für Akquisitionen soll dabei eine Kapitalverzinsung von acht Prozent darstellen. Gemessen an diesen Kriterien dürfte sich die Deutsche Telekom selbst nicht kaufen.

Die Eigenkapitalverzinsung kann durch die Eigenkapitalrendite (Return on Equity) zum Ausdruck gebracht werden. Sie setzt den Jahresüberschuss eines Unternehmens in einem Geschäftsjahr zum Eigenkapital des Unternehmens ins Verhältnis. Die Kennziffer gibt damit an, wie viel Gewinn auf das eingesetzte Eigenkapital entfällt.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...