Devil AG geht an die Börse

Freitag, 2. Mai 2008 17:27

BRAUNSCHWEIG - Der IT-Distributor Devil AG plant kurzfristig den Gang an die Frankfurter Wertpapierbörse. Wie der Vorstandsvorsitzende Axel Grotjahn mitteilte, wolle man mit dem Emissionserlös „unter anderem andere Firmen zukaufen“.

Durch die Zukäufe soll mitunter dann die Wertschöpfungskette erweitert werden. Zudem wolle man die Expansion ins europäische Ausland vorantreiben. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Devil einen Umsatz von 322 Mio. Euro, sechs Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Wann, und zu welchem Preis die Emission geplant ist, sagte die Devil AG bislang allerdings nicht.

Folgen Sie uns zum Thema Devil und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Devil

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...