Deutschland vor mobilem Kapazitätsengpass?

Dienstag, 15. Juni 2010 12:08
Deutsche Telekom

DÜSSELDORF (IT-Times) - Deutsche Mobilfunknetze ächzen unter den stetig wachsenden Mengen übertragener Daten. Schuld ist die steigende Verbreitung von mobilen Internetdiensten durch Flatrates.

Der britische Netzbetreiber O2 bekam entsprechende Effekte bereits im Dezember 2009 in London zu spüren. Dort mussten Kunden einen teilweisen Netzausfall oder zumindest eine deutlich schlechtere Verbindungsqualität hinnehmen. Als Grund führte O2 seinerzeit die wachsende Nutzung des mobilen Internets an. Besonders iPhone Kunden würden sich häufig für kurze Zeit einwählen, um Applikationen nutzen zu können. Dies führe zu einer starken Belastung des Netzes. In der letzten Woche hatte O2 bekannt gegeben, nicht mehr unbegrenzte Datendienste im Rahmen einer Flatrate für das mobile Internet bereitstellen zu wollen. Rund drei Prozent der Kunden, sogenannte „Heavy User“, müssen nun ab der Nutzung einer bestimmten Datenmenge nachzahlen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...