Deutsche Telekom: Zukunftsvisionen für Europa - US-Strategie ungewiss

Montag, 23. November 2009 11:05
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) blickt nur verhalten optimistisch in die Zukunft. Neben einem zum Teil anspruchsvollen Wettbewerbsumfeld macht dem deutsche Telekommunikationsunternehmen aber auch die derzeitige wirtschaftliche Lage Sorgen.

Langfristig setzt man bei der Deutschen Telekom auf eine immer stärkere Vernetzung von Lebensbereichen bei einer einfacheren Bedienung von Kommunikationstechnologie. Diese Vision der Zukunft entwarf Rene Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom gegenüber dem <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt. Neben neuen Geräten gehöre dazu aber auch ein weiterer Ausbau des schnellen Internetnetzes in Deutschland. In den kommenden fünf Jahren, auf die sich das von Obermann entworfene Szenario bezieht, will die Deutsche Telekom zu einem der Weltmarktführer bei Produkten und Dienstleistungen für vernetztes Leben und Arbeiten werden. Der Datenkonsum werde massiv steigen, dies stelle auch neue Qualitätsanforderungen an die jeweiligen Netze.

Im Gegensatz zu anderen Wettbewerbern wie etwa Vodafone scheut die Deutsche Telekom allerdings den Weg auf Märkte in Schwellen- und Entwicklungsländern. Als Grund nannte Obermann die Notwendigkeit, auf bereits bestehenden Märkten relativ hohe Summen in neue Infrastrukturen zu investieren. Zudem stünden Märkte in Süd- und Osteuropa weiter im Fokus des Unternehmens. Zukäufe in Schwellenländern wollte Rene Obermann für die Deutsche Telekom nicht kategorisch ausschließen.  Vodafone verfolgt unterdessen, wie auch andere Netzbetreiber, eine von der Deutschen Telekom unterschiedliche Strategie. Über Hutchison Essar sind die Briten schon seit längerem in Indien aktiv. Die skandinavische Telenor folgt nun bald durch ein Joint Venture mit Unitech Ltd.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...