Deutsche Telekom will sich von der 11833 trennen

Montag, 2. Juli 2007 13:20
Deutsche Telekom

BONN - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) plant nach Berichten der Wirtschaftswoche, die Rufnummernauskunft zu verkaufen. Es soll bereits 20 Interessenten geben, die dieses Segment übernehmen könnten. Es wird mit einem mittleren dreistelligen Millionen-Erlös gerechnet, den die Telekom durch den Verkauf einstreichen könnte.

Die Auskunft unter der Nummer 11 8 33 weckt das Interesse bei Bietern aus dem In- und aus dem Ausland. Vor allem Call-Center sollen sich dafür interessieren, das Leistungsangebot der Auskunftsdienste in ihr Portfolio aufzunehmen. Schon heute werden die Auskunftsanfragen von externen Call Centern beantwortet. Es wird davon ausgegangen, dass ein Bieter mindestens 450 Mio. Euro in die Hand nehmen muss, um die 11 8 33 zu erhalten. Das entspricht der Höhe der Marktkapitalisierung des Wettbewerbers Telegate, der Auskunftsdienste unter der 11 88 0 anbietet.

Meldung gespeichert unter: Festnetz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...