Deutsche Telekom will mehr Service bieten

Donnerstag, 30. Juni 2005 16:18
Deutsche Telekom

BONN - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) hat immer mehr mit beunruhigenden Zahlen zu kämpfen, das berichtet das Handelsblatt am heutigen Donnerstag, denn der Telekomkonzern verliert immer mehr Kunden an andere Anbieter.

Vor allem Anbieter wie Skype oder Sipgate, die mittels der Voice-over-IP-Technologie Telefonie über das Internet anbieten, bedrohen den Umsatz des Konzerns. Aber auch Internetprovider wie Freenet weiten ihr Angebot immer mehr auch auf Telefondienste aus. Durch diesen Wettbewerbsdruck sind die Unternehmen gezwungen, ihre Gesprächskosten zu senken. Vor allem Telefon-Flatrates seien auf dem Vormarsch, erklärt Martin Sonnenschein, Vize-Präsident der Unternehmensberatung A.T. Kearney. Demnach würde es bald keine Minutenpreise für das deutsche Festnetz mehr geben.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...