Deutsche Telekom wagt sich an das neue Firefox-Smartphone

Mobile Betriebssysteme

Donnerstag, 11. Juli 2013 18:20
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG bricht auf zu neuen Ufern: In nicht allzu ferner Zukunft wird der Bonner Telekommunikationsnetzbetreiber das neue Alcatel One Touch Fire verkaufen.

T-Mobile Polen wird das neue Modell ab dem morgigen Freitag über seine Online-Kanäle vertreiben. Die Besonderheit am Alcatel One Touch Fire steckt schon im Namen: Es wird eines der ersten Modelle sein, die mit Firefox OS, dem neuen mobilen Betriebssystem von Mozilla, ausgerüstet ist. Während man das Smartphone online bereits ab dem 12. Juli erwerben kann, folgt die Einführung landesweit in den Shops erst am 15. Juli 2013. Kunden in anderen europäischen Ländern müssen sich jedoch noch länger gedulden, denn dort soll der Marktstart in den Herbst verschoben werden. In Deutschland wird das Alcatel One Touch Fire über die Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, congstar, vertrieben. Die Deutsche Telekom ist nach Angaben in einer heutigen Pressemitteilung seit dem Start des Projektes 2011 an der Entwicklung des neuen Firefox OS Betriebssystems beteiligt und kann nun mit der angekündigten Markteinführung erste Ergebnisse präsentieren. Das Alcatel One Touch Fire sei ein Versuch, "erschwingliche" Smartphones auf den Markt zu bringen, heißt es von Seiten des Bonner ITK-Unternehmens.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...