Deutsche Telekom, Vodafone, Telefonica & Co.: Roaming-Gebühren abgeschafft

Netzneutralität: Abschaffung von Roaminggebühren durch EU

Dienstag, 30. Juni 2015 15:38
Deutsche Telekom

BRÜSSEL (IT-Times) - Das Europäische Parlament hat heute zugestimmt, die Roaming-Gebühren für internationale Mobilfunktelefonate abzuschaffen. Damit fällt auch eine Einnahmequelle für Mobilfunknetzbetreiber weg.

Deutsche Mobilfunk-Carrier wie die Deutsche Telekom AG, Vodafone Group plc, oder Telefonica Deutschland müssen sich also bald auf neue Rahmenbedingungen seitens des europäischen Regulierers einstellen.

Am 15. Juni 2017 werden nun nach jahrelangem Gerangel die Roaming-Gebühren für Mobilfunk in der EU abgeschafft, nicht zuletzt auch um den Gedanken der Netzneutralität Rechnung zu tragen. Dies hat heute das Europäische Parlament beschlossen.

Die Europäische Union sowie die 28 einzelnen europäischen Regierungen müssen dem allerdings noch zustimmen. Das neue Gesetz soll dann am 30. April 2016 in Kraft treten. Private Investoren brauchen Rechts- und Planungssicherheit, so EU-Kommissar Oettinger.

Meldung gespeichert unter: Roaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...