Deutsche Telekom: Verdächtige in Spitzelaffäre angeklagt

Montag, 21. Juni 2010 17:06
Deutsche Telekom

BONN (IT-Times) - In der Affäre um das Abhören von Gewerkschaftern, Journalisten sowie von Mitarbeitern der Deutschen Telekom steht nun die Anklage der Staatsanwaltschaft. Kai-Uwe Ricke und Klaus Zumwinkel können sich entspannen, die Beschuldigten kommen aus der zweiten und dritten Reihe.

Vier der acht ursprünglichen Verdächtigen sind nun angeklagt. Betroffene sowie Anwälte der Geschädigten zeigten sich empört, dass Zumwinkel und Ricke sich nun nicht vor Gericht verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft begründet die eigene Entscheidung mit fehlenden Beweisen, da einige Zeugen nicht zu dem Thema aussagen wollten. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Deutsche Telekom und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...