Deutsche Telekom: US-Geschäft kurbelt Umsatz und Ergebnis an

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 6. August 2015 09:21
Deutsche Telekom

BONN (IT-Times) Die Deutsche Telekom konnte auch im vergangenen zweiten Quartal 2015 Umsatz und Ergebnis verbessern. Wachstumsmotor war dabei vor allem das US-Geschäft rund um die Einheit T-Mobile US.

In den vergangenen drei Monaten erwirtschaftete die Deutsche Telekom AG einen Umsatz von 17,43 Mrd. Euro, was einem Plus von 15,3 Prozent entspricht. Das EBITDA legte um 2,6 Prozent auf 4,53 Mrd. Euro zu, bereinigt sogar um 13,5 Prozent auf fünf Mrd. Euro. Insgesamt meldet der Bonner Telekommunikationskonzern einen Konzernüberschuss von 712 Mio. Euro (2014: 711 Mio. Euro) beziehungsweise bereinigt von 1,08 Mrd. Euro, nach 636 Mio. Euro in 2014. Der Free Cash-Flow stieg um 31,1 Prozent auf 1,38 Mrd. Euro.

In Deutschland klettere der Umsatz um 2,1 Prozent auf 5,58 Mrd. Euro. In den USA  zog der Umsatz um 41,2 Prozent auf 7,44 Mrd. Euro an. Die Tochtergesellschaft T-Mobile US hatte bereits am 31. Juli 2015 die Zahlen bekannt gegeben und damit erneut vorgelegt. In Europa und im Systemgeschäft war der Umsatz dagegen leicht rückläufig.

Meldung gespeichert unter: Festnetz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...