Deutsche Telekom schickt Topmanager in Teilzeit

Freitag, 18. Juni 2010 10:13
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) sorgte bereits in der Vergangenheit mit der Ankündigung für Aufsehen, freiwillig eine Frauenquote einführen zu wollen. Damit reagiert das Unternehmen auch auf den wachsenden Druck seitens der Politik.

Politiker aller Parteien hatten bemängelt, dass Frauen zwar im unteren und mittleren Management großer Unternehmen Fuß gefasst hätten, bei Top-Positionen würden aber weiterhin Männer dominieren. Als Folge wurde eine Frauenquote für das Topmanagement gefordert. Kritiker sehen darin eine Bevorzugung, da langfristig zumindest in Einzelfällen nicht mehr unbedingt nach Können, sondern nach Geschlecht ausgewählt würde. Befürworter sprachen sich indessen für die Quote aus, da diese den Weg in eine neue Unternehmenskultur ebne und wiesen darauf hin, dass auch ohne Quote Stellen nicht unbedingt nach Kompetenz, sondern nach Sympathie und „Vitamin B“ vergeben würden.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...