Deutsche Telekom: Revisionsverfahren am Bundesgerichtshof

Dienstag, 3. Mai 2011 17:42
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Der Bundesgerichtshof hat in einem Revisionsverfahren über eine Zahlungsklage der Deutschen Telekom verhandelt. Noch scheint kein Urteil über die Forderung von 112,5 Mio. Euro getroffen worden zu sein.

Das Revisionsverfahren am Bundesgerichtshof behandelte die am Oberlandesgerichtshof Köln im Mai 2009 abgewiesene Zahlungsklage der Deutschen Telekom AG gegen die Bundesrepublik Deutschland und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Insgesamt forderte die Deutsche Telekom als Kostenersatz die Zahlung von 112 Mio. Euro. Zuvor hatte die Deutsche Telekom sich mit US-amerikanischen Klägern in einem Vergleich geeinigt. Dabei ging es um eine Sammelklage, die US-amerikanische Aktionäre gegen die Deutsche Telekom eingereicht hatte. Der Vorwurf an das Unternehmen lautete, der Werbeprospekt, mit welchem sich die Deutsche Telekom auf dem US-Markt vorgestellt habe, habe falsche und unzureichende Angaben enthalten. Dies ging heute aus einem Bericht der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Süddeutschen Zeitung hervor.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...